Die Zukunft ist weiblich

Frauen denken, fühlen und handeln anders als Männer. Anhand von Studienergebnissen zeigen Janine Steeger und Ines Imdahl, warum das weibliche Prinzip die Welt retten kann. Sie erklären mit welchen Eigenschaften Frauen die großen Aufgaben der Zukunft, wie die Klimakrise, Flucht und Migration oder Rassismus lösen werden. Inklusive einer weiblich-dominierten Utopie als Ausblick!

Von wegen schwaches Geschlecht: Weiblich besetzte Prinzipien spielen eine zentrale Rolle dabei, die Welt in eine lebenswerte Zukunft zu führen. Denn dafür brauchen wir Empathie, Vulnerabilität, Strapazierfähigkeit, Ordnungsliebe, Emotionalität, Kreativität und ein Denken in komplexen Zusammenhängen. Im Privaten, in der Wirtschaft bis hin zur Weltpolitik gilt gleichermaßen: Die Zukunft ist weiblich! 

Frauen denken, fühlen und handeln anders als Männer. Nicht naturgegeben, sondern weil sie dazu erzogen werden. Auch heute noch prägen wirkmächtige Traditionen, Narrative, Klischees und Rollenvorstellungen Frauen – ob sie das wollen oder nicht. 

Anhand von Studienergebnissen zeigen die Diplom-Psychologin Ines Imdahl und die Nachhaltigkeits-Journalistin Janine Steeger, warum das weibliche Prinzip die Welt retten kann. Das "Typisch Frau" braucht es mehr denn je!

Wir müssen die Welt neu denken ...

Über den Inhalt

Die Thesen der Studie

Warum Frauen die Welt retten werden3.png

These I.

Das Einbeziehen von komplexen Zusammenhängen ist eine weibliche Stärke, die hilft die Welt zu retten.

These II.

Das Kümmernde ist eine weibliche Stärke, die hilft die Welt zu retten.

These III.

Das Emotionale und das Empfindsame sind weibliche Stärken, die helfen, die Welt zu retten.

These IV.

Das Leidensfähige und das Zähe sind weibliche Stärken, die helfen, die Welt zu retten.

These V. 
Das Kreative und das Unkonventionelle sind weibliche Stärken, die helfen, die Welt zu retten.

These VI.

Das Strukturierte und das Planende sind weibliche Stärken, die helfen, die Welt zu retten.

Janine Steeger_edited.jpg

Warum Frauen die Welt retten werden

und Männer dabei unerlässlich sind

Die Autorinnen

JANINE STEEGER ist Journalistin, Speakerin und Moderatorin. 2015 kündigte sie bei RTL und befasst sich seitdem intensiv mit dem Thema Nachhaltigkeit. Sie ist Co-Founder von futurewoman.de, eine Plattform, die Expertinnen der Nachhaltigkeit mehr Medienpräsenz verschafft. Janine ist Mutter eines Sohnes und lebt mit ihrer Familie in Köln.

INES IMDAHL ist Diplom-Psychologin und Gründerin und Inhaberin der Forschungsagentur rheingold salon. Seit mehr als 25 Jahren untersucht sie tiefenpsychologisch, was Frauen bewegt und wie sie in unserer Kultur gesehen werden. Sie ist verheiratet, hat vier Kinder und lebt in Köln.

Ines Imdahl.jpg

 Vermutlich wäre die beste Wissenschaft die, die zu 50 Prozent weiblich und zu 50 Prozent männlich ist. 

Dirk Steffens – Moderator, Autor, Dokumentarfilmer

Bestell jetzt beim Buchhändler Deines Vertrauens oder direkt bei:

amazon.png
thalia.png
hugendubel.png
genialokal.png

Was bringt das weibliche Prinzip für die Unternehmenskultur? Warum werden die weiblichen Stärken Dich am Markt erfolgreicher und resilienter machen? Warum ist eine stärkere Beteiligung von Frauen im Kampf gegen die Klimakrise unerlässlich? Und warum sollten Männer Geschlechtergerechtigkeit im Sinne einer besseren Zukunft unbedingt unterstützen?  

 

All diese Fragen beantworten Ines Imdahl und Janine Steeger in ihren gemeinsamen Vorträgen zum Buch oder auch einzeln. Unterhaltsam, charmant, witzig und garantiert nicht männerfeindlich.

Danke für Deine Unterstützung

Mit dem Kauf dieses Buches unterstützt Du Gemuh, die aufgrund der Klimakrise ihre Heimat Kamerun verlassen musste.